Der internationale Qi-Standard

Internationaler Qi-StandardDer Qi-Standard wird vom WPC, dem Wireless Power Consortium, definiert. Hinter diesem Konsortium steht ein Zusammenschluss von führenden Unternehmen, die an Produkten rund um das Thema „induktive Übertragung von Ladespannung“ arbeiten und durch die Zusammenarbeit eine bestmögliche Kompatibilität und Qualität gewährleisten.

Hierzu gehören sowohl Unternehmen aus der Smartphone Branche, als auch Entwicklungsunternehmen aus den Bereichen Auto-motive, elektrische Bauteile und sogar aus der Möbelindustrie.

Mitglied in dem Wireless Power Consortium sind zum Beispiel Samsung, Nokia, Toshiba, Sony Corporation, Philips, Texas Instruments und neben Inbay® auch viele weitere.

Was bedeutet Qi?

Das Wort „Qi“ (ausgesprochen wird es „Tschi“) steht im chinesischen für die Lebensenergie, die jedes Lebewesen mit der benötigten Energie versorgt.

Dieses Prinzip liegt auch dem Qi-Standard zu Grunde, denn hier sollen batteriebetriebene Elektrogeräte wie z.B. Smartphones oder elektrische Zahnbürsten, durch eine berührungslose Übertragung mit Energie versorgt werden.

Wo ist der Vorteil des Qi-Standard?

Alle nach diesem Standard aufgebauten Bauteile können miteinander kommunizieren und geladen werden. Dabei ist es egal, von welchem Hersteller diese stammen. Dies bringt dem Kunden eine bestmögliche Flexibilität bei der Aufladung seiner elektrischen Geräte.

Egal ob zuhause, im Auto oder im Büro, mit einem ausgewiesenen Qi Ladegerät ist z.B. das Laden eines Qi-kompatiblen Smartphones kein Problem.
Und das ganze völlig ohne Ladekabel!

Was definiert der Qi-Standard?

Der internationale Standard gibt eine Ladespannung von 5V bei einer Stromstärke von 1A vor. Dies entspricht der Ladeleistung von gängigen, kabelgebundenen Ladegeräten und reicht somit vollkommen für das Laden eines Qi kompatiblen Smartphones aus.

>/div>