Laden mit Qi und die gesundheitlichen Aspekte

Durch die anhaltende Technisierung unseres Alltags setzen wir uns automatisch auch einer erhöhten elektromagnetischen Strahlung aus. Wie genau sich diese Strahlung auf den menschlichen Körper auswirkt, können selbst führende Wissenschaftler nicht mit Bestimmtheit sagen.

Der Ladeprozess mit Qi zertifizierten Sendern und Empfängern ist im internationalen Qi-Standard genau festgelegt und dokumentiert. Hierbei wurden natürlich auch die gesundheitlichen Aspekte, in Form von Strahlungswerten,  beachtet und entsprechend geregelt.

Durch die Funktionsweise ist gewährleistet, dass das System mit minimaler elektromagnetischer Strahlung arbeitet. Eine Sendeleistung wie z.B. bei einem W-Lan Router wird beim induktiven Ladeprozess nicht benötigt und die Reichweite der elektromagnetischen Strahlung umfasst nur wenige Millimeter zwischen Spule (Sender) und dem Receiver (Empfänger).

Im inaktiven Zustand, also ohne entsprechendem Empfänger in der Reichweite des Senders, arbeitet die Spule lediglich mit minimierter Leistung, bis ein Empfänger erkannt wird.

Aus diesen Gründen stellt das Laden eines Smartphones mittels Qi Technik kein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar!